Wohnhausbrand in Feldkirchen

In der Nacht des 05.07.2022 wurde die Mannschaft der Feuerwehr Michaelbeuern gegen 03:00Uhr mittels Pager und Sirenenalarm zu einem überörtlichen Brandeinsatz aus dem Schlaf gerissen. Der Grund für die Alarmierung war ein Wohnhausbrand im benachbarten Feldkirchen, im Ortsteil Gietzing.

Kurze Zeit nach der Alarmierung rückten wir, sowie acht weitere Feuerwehren des benachbarten Bezirkes Braunau nach Feldkirchen zum Alarmstufe 2 Einsatz ab.
Bei der Ankunft am Einsatzort stand das Wohnhaus bereits in Vollbrand, durch die exponierte Lage des Objekts gestaltete es sich schwierig Löschwasser zum Brandobjekt zu bekommen, dies konnte nur mittels Relaisleitung, Tank-Pendelverkehr und durch die Unterstützung der benachbarten Landwirte realisiert werden.

Am Einsatzort unterstützten wir die benachbarten Kameraden mit unserem Tanklöschfahrzeug bei der Brandbekämpfung, einem Atemschutztrupp und beim Betrieb der Relaisleitung sowie bei der Verkehrsregelung.

Bus und Pumpe Michaelbeuern konnten nach zirka fünf Stunden wieder nach Michaelbeuern in die Zeugstätte einrücken.

Für die Mannschaft des TLF-A 4000 war der Einsatz erst am späten Nachmittag beendet, da diese noch die Feuerwehr Feldkirchen bei den folgenden Aufräum- und Nachlöscharbeiten Unterstützung leistete.

Die Freiwillige Feuerwehr stand an diesem Tag mit drei Fahrzeugen und 25Mann im Einsatz.

Text: FF Michaelbeuern
Bilder: Wagner, Rausch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

%d Bloggern gefällt das: